Urlaubsinseln im Mittelmeer

Die fünf schönsten im

Ein traumhafter Inselurlaub lässt die Herzen der meisten Urlauber höher schlagen. Die langen Sandstrände, die palmenumgebenen Promenaden und das bunte Flair der Mittelmeerwelt können schon seit Jahrhunderten begeisterte Reisende empfangen. Grund genug, einen Blick auf die fünf beliebtesten und schönsten Inseln zu werfen. Allein die Namen der „Großen 5“ lassen schon viele Anekdoten und Geschichten erwarten.

– die verkannte Erde

Mallorca hat teilweise einen schlechten Ruf. Touristenmassen bewegen sich durch die Abfertigungsmühle und bekommen im Einzelfall noch nicht einmal mit, dass sie tatsächlich in Spanien Urlaub machen. Viel Alkohol, viele Exzesse und immer wieder Negativschlagzeilen. Das zieht nur ein bestimmtes Publikum an, stößt ein anderes dagegen ab. Aber Mallorca kann viel mehr. Wenn die touristischen Pfade verlassen werden und sich die idyllische Fahrt im Orangenzug nach Puerto Soller langsam durch die Täler des Inselinneren schleppt, ist die Seele Mallorcas spürbar nahe. Die Täler der Tramontana und die lebendige Hauptstadt Las Palmas bieten Abwechslung und eine Vielzahl von Urlaubsmöglichkeiten. In Las Palmas gibt es eine moderne Großstadt zu erkunden, die im Bereich der Einkaufsmöglichkeiten keine Wünsche offen lässt. In der Tramontana entdeckt der Wanderer Kunstgallerien und stille Orte, die eine innere Einkehr bewirken können und so zum absoluten Frieden mit sich selbst und der Umwelt motivieren. Eine Seite von Mallorca, die Kenner lieben, aber nur Wenige kennen.

Sizilien

© Memory Catcher – pixabay – CC0

– Insel des heißen Atems

Die Straße von Messina führt vom italienischen Festland zur sagenumwobenen Insel Sizilien. Die Sizilianer sind schon seit der Antike ein besonderes Volk und haben trotz der steinigen und heißen Atmosphäre einiges zu bieten. Die pulsierende Hauptstadt Palermo bietet mitteleuropäisches und arabisches Flair in ein Stadtbild integriert. Der Ätna ist ein Naturspektakel, dass vor Augen führen kann, welche Gewalten noch unter uns brodeln. Die mannigfaltigen Überreste der griechischen Antike und ihrer Expansionsbemühungen sind ein erhebendes Denkmal vergangener Zeit. Aber auch das Römische Reich hat seine Spuren auf dem geschichtsträchtigen Boden hinterlassen. Als Reiseziel ist Sizilien, das einst so weit entfernt lag, immer attraktiver geworden. Die Möglichkeit mit dem Flugzeug anzureisen, macht die Reisestrapazen weniger unerträglich und schon sprudeln Besucher aus den verschiedenen Quellen europäischer und amerikanischer Besichtigungswut.

Urlaubsinseln

© Aytan – pixabay – CC0

Die Kreta Urlaubsinseln – auf den Spuren der ältesten Kulturen

Seit den 70er Jahren übt Griechenland eine besondere Faszination auf Mittelmeerurlauber aus. Die größte der griechischen Inseln, Kreta, hat auch hier die Superlative auf sich vereint. Die Badestrände wechseln sich ab mit den ältesten europäischen Kulturkreisen. Die minoische Kultur war ein europäischer Vorreiter noch weit vor einer Zeit als Geschichte dokumentiert werden konnte. Kreta bietet dem Kulturinteressierten Touristen diese altertümlichen Erlebnisse. Dazu paart sich die griechische Gastfreundschaft und die gesellige Atmosphäre in den Tavernen an der Strandpromenade. Weiße Häuser säumen die Küste und lassen ein spezielles Mittelmeergefühl aufkommen. Kulinarische Gaumenfreuden bereitet die griechische Küche ohnehin. Sie bietet auch Überraschendes, wenn klar wird, dass die griechischen Restaurants in Deutschland doch andere Speisen bereithalten als die traditionelle lokale Küche. Vielleicht entdeckt der Reisende im Inselinneren dann auch noch den Minotaurus. Wo anders als auf Kreta?

– Aussteiger und Aufsteiger auf der Hippie-Urlaubsinseln

Die kleine Schwester von Mallorca heißt Ibiza. Die Insel der Balearenwelt hat eine bewegte jüngere Geschichte. In den 70er Jahren war es ein Treffpunkt für Hippies und Aussteiger,die sich in einer Welt bewegen konnten, wie sie sie sich selbst geschaffen haben. Freie Liebe und freies Leben waren die oberste Maxime auf Ibiza. Diese Sonderlinge finden sich auch heutzutage noch auf der Insel. Allerdings hat sich Ibiza auch zum Luxusreiseziel gemacht. Die VIPs lieben diese Insel und ihre unzähligen Möglichkeiten unter sich einen heißen Strandurlaub mit viel Spaß und Party zu verbringen. Ibiza bietet also eine breite Palette an Vergnügungen besonders für die Randgruppen der Gesellschaft, während der große Massentourismus nach Mallorca strömt. Ibiza selbst bietet den klassischen Badeurlaub mit eleganter Yachtclubatmosphäre. Oder aber auch die Hütte im Inselinneren, fernab von anderen Touristen. Bikerurlaub oder Partyurlaub. Alles ist möglich, wenn in Ibiza der Sommer kommt. Die Auslegung auf die Touristen ist noch intensiver als auf Mallorca.

Sardinien

© lutz6078 – pixabay – CC0

Sardinien – Spielball der Großmächte und bezaubernde Landschaft Urlaubsinseln

Die Insel Sardinien bietet von allen bisher erwähnten Inseln die wohl faszinierendste Landschaftswelt. Glasklares Meerwasser, Sandstrände und wundervoller Pflanzenwuchs machen aus der Insel eine Fundgrube für Natur- und Landschaftsliebhaber. Dazu kommen die verschiedenen kulturellen Prägungen der Insel. Im Laufe der Geschichte waren Spanier, Österreicher, Germanen, Römer, Karthager und Franzosen mehr oder weniger willkommene Gäste. Diese Traditionen sind spürbar, wenn der Reisende im Norden der Insel in das Städtchen Alghero einfährt und feststellt, dass er mit Italienisch nicht mehr weiterkommt. Als ehemals spanische Enklave, sprechen die Einwohner von Alghero bis heute Katalanisch. Cagliari im Süden bietet Großstadt mit allen Möglichkeiten des Shoppings und der Vergnügungen, die von einer derartigen Stadt gefordert werden. Im Norden gibt es exklusive Strandgebiete, die sich die Finanzgrößen des europäischen Kontinents gesichert haben. Aber auf Sardinien lässt sich für jedermann ein Traumurlaub durchführen. Die Sarden sind ein stolzes Volk, das sich Eigenheiten und Traditionen bewahrt hat, die auf Sardinien entdeckt werden können.

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.